Kraftvolle Spannung.
Schöne Formen erhalten durch neuen Inhalt mehr Wirkung.

Bei historischer Bausubstanz geht es vor allem auch um den sensiblen Umgang mit der Geschichte des Gebäudes. Für die Ramie-Lofts werden geeignete Mittel gewählt, um eine zeitgemäße, komfortable Nutzung zu ermöglichen, ohne den Charakter der Industriearchitektur zu vernachlässigen. Altes und Neues harmonisch zu verbinden und dabei Funktionalität und Wirtschaftlichkeit zu steigern: So lautet der Anspruch.

Das Kesselhaus, in dem 16 Lofts geplant sind, wird in ursprünglicher Höhe über fünf Geschosse verfügen. Die Giebel des Maschinenhauses werden nach dem historischen Vorbild wieder hergestellt und das jetzt zweigeschossige Gebäude um ein weiteres Geschoss und eine Penthouse-Ebene aufgestockt. Hier werden weitere 14 Lofts entstehen. Die beiden Gebäude werden durch ein neues Treppenhaus mit Aufzugsanlage verbunden und erschlossen.